Heimweltcup auf der Lenzerheide

  • News

Die Hauptprobe für die Mountainbike Weltmeisterschaften 2018 auf der Lenzerheide ist geglückt.  Mit meinem zweiten Platz bin ich zufrieden und weiss nun an was ich noch arbeiten kann. Die Stimmung war toll und die vielen und lauten Fans am Streckenrand waren äusserst motivierend.

Wie in den letzten drei Weltcuprennen dieser Saison dominierte Evie Richards, Kate Courtney und ich das Rennen von Beginn an. Die Strecke wurde durch den Regen, für uns Athletinnen zusätzlich herausfordernd und psychisch anstrengend. Die vielen Wurzelpassagen machten es einem nicht leicht, eine saubere und schnelle Linie zu fahren. Durch kleine Fahrfehler wechselte sich die Führung zwischen uns Dreien, in der ersten Hälfte des Rennens, immer wieder ab. Gegen Ende des Wettkampfes war es die Amerikanerin Courtney, welche eine kleine Lücke aufreissen konnte. Die Glocke läutete und die letzte Runde wurde lanciert, mit einem kleinen Vorsprung auf die Drittplatzierte machte ich mich auf die letzten 4.2 Kilometer. Vor mir hatte ich die Führende immer im Blickwinkel, bei den einen Passagen schmolz der Abstand, jedoch bei Andern vergrösserte sich die Lücke wieder.  Als Zweite durfte ich vor applaudierendem Heimpublikum die Ziellinie überqueren. Ich konnte für mich das Maximum an diesem Tag herausholen und bin zufrieden mit meiner Leistung.

Resultate von den Top 5

  1. COURTNEY Kate              1:14:12
  2. FREI Sina                             1:14:33
  3. RICHARDS Evie                 1:15:12
  4. BATTEN Haley                  1:17:03
  5. BERTA Martina                 1:17:39

Herzlichen Dank an die Lenzerheide, allen Helfern und dem Organisationskomitee die für uns einen fantastischen Heimweltcup auf die Beine stellten!

Sina