Mountainbike Weltcup Mont Sainte-Anne

  • News

Der zweit letzte Mountainbike Weltcup dieser Saison wurde in Kanada, genauer gesagt in Mont Sainte-Anne ausgetragen. Die Strecke ist mit ihren vielen Steinpassagen sehr spektakulär und bereitet grossen Spass zu fahren. Der Start war bereits um 08:30 Uhr in der Frühe. Da es am Vortag und in der Nacht noch heftig regnete, waren die Bedingungen des Rundkurses nass und rutschig. Die Startaufstellung wurde heruntergelesen und wir durften uns an die Linie stellen. Es dauerte nicht mehr lange bis der Countdown für die letzte Minute erklang. Ein Pfiff löste den Start aus und das Rennen wurde eröffnet. Die Startphase gelang mir gar nicht gut und ich reihte mich erstmals ungefähr um Position zehn ein. Langsam gelang es mir mich etwas nach Vorne zu schlängeln und Positionen gut zu machen. Ende der ersten Runde schaffte ich es auf Position zwei vor zufahren. Der Abstand zur führenden Amerikanerin wurde leider von Runde zu Runde grösser, heute hatte ich keine Chancen ihr Tempo zu folgen. Ich erreichte das Ziel als Zweite. Mit meinem Ergebnis bin ich dennoch sehr zu frieden.

Nun freue ich mich riesig auf das grosse Weltcup-Finale in zwei Wochen, welches in Val di Sole (Italien) ausgetragen wird.

Sina