Mountainbike Weltcup Vallnord / Andorra

Für den dritten Mountainbike Weltcup von dieser Saison, reisten wir nach Andorra. Im Skigebiet Vallnord wurde auf ungefähr 1900 Meter über Meer das Rennen ausgetragen. Der Start erklang bereits um 08:30 Uhr, die Temperaturen waren dementsprechend sehr kalt zwischen 5 bis 10 Grad. Insgesamt waren fünf Runden an 4 Kilometern zu absolvieren. Bereits in der Startphase setzte ich mich mit Kate Courtney und Evie Richards vom Rest der Fahrerinnen ab. Die technische Abfahrt, welche mit Steinen und Wurzeln gespickt ist,  war anfangs noch etwas rutschig, da es am Tag zuvor und in der Nacht noch regnete. In der Zweiten Runde übernahm Richards das Tempo und setzte sich einige Meter ab. Somit sprengte sie unsere Gruppe auseinander, uns entfernte jedoch nur zehn Sekunden von einander. Als es  auf die Dritte Runde ging, konnte ich wieder aufschliessen. Am nächsten Anstieg probierte ich mein Rhythmus weiter zu ziehen und zog davon. Die letzten zwei Runden waren eine Solo-Fahrt bis ins Ziel. Jubelnd durfte ich meinen ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison feiern.

Herzlichen Dank an alle die mich am Streckenrand lautstark unterstützt haben. Zudem möchte ich mich auch bei allen Sponsoren für die wertvolle Unterstützung bedanken.

Ich freue mich riesig nächstes Wochenende am 9. Juli 2017, um 08:30 Uhr beim Heimweltcup auf der Lenzerheide am Start zustehen.

Sina