Mountianbike Weltcup Albstadt

Bei sommerlich heissen Temperaturen, starteten wir bereits um 09:00 Uhr ins U23 Rennen. Eine gute Positionierung in der Startphase war wichtig, da es relativ schnell in einen schmalen Aufstieg ging. Nach kurzen Startschwierigkeiten fand ich meinen Rhythmus und lag auf Platz drei. An meinem Hinterrad zog ich noch ungefähr drei Fahrerinnen mit. Der Rundkurs war 4.2 Kilometer lang und hatte pro Runde ungefähr 180 Höhenmeter. Steile Aufstiege führten durchs berühmte „Bullentäle“ hoch und rasante spektakuläre Abfahrten schlängelten sich wieder herunter. Nach einer Weile konnte ich mich von diesen Fahrerinnen lösen und einen Vorsprung heraus fahren. In der Mitte des Rennes schloss ich auf Platz zwei hervor. Die Amerikanerin hatte einen Defekt, jedoch in der zweitletzten Runde konnte sie mich wieder etwas distanzieren. Glücklich überquerte ich die Ziellinie als Dritte. Mit meiner Leistung und meinem Resultat bin ich zufrieden.

Herzlichen Dank meiner Familie, meinen Sponsoren und und meinem Team für die Unterstützung.

Sina