Mountainbike Weltcup-Finale in Andorra

  • News

Dieses Wochenende fand in Andorra auf ca. 2000 Meter über Meer, der letzte Weltcup dieser Saison statt. Auch dieses Mal wurde kurzfristig die Startzeit verschoben, somit wurden wir zwei Minuten nach den Elite Damen ins Rennen geschickt. Ich konnte mich Mitte erster Runde alleine an die Spitze setzen, jedoch fühlte ich mich Anfangs nicht sehr brillant. Die Höhe gab mir zusätzlich etwas zu kämpfen. Mich motivierte es einige Elite Damen einzuholen. Somit fand ich einen guten Rhythmus und konnte meinen Vorsprung ausbauen.

Ich habe es geschaft! Meinen fünften Weltcupsieg in Serie und dazu gewann ich noch den Gesamtweltcup, einfach nur fantastisch! Ich hätte mir Anfangs Saison, nichts Besseres vorstellen können als so eine äusserst erfolgreiche Saison in meinem ersten Jahr als U23 Fahrerin zu starten. Anfangs Saison fand ich einen super Einstieg bei den nationalen Rennen und konnte mich somit für die Europameisterschaft in Jönköping, Husqvarna (Schweden) qualifizieren. Am 7. Mai 2016 wurde für mich ein Traum real und ich gewann den Europameistertitel in der U23 Kategorie. An der U23 Weltmeisterschaft in Nove Mesto wurde ich Vizeweltmeisterin, zudem durfte ich im Team Relay die Bronzen-Medaille gewinnen. Etwas später wurde ich dann sogar noch U23 Mountainbike Schweizermeisterin. Somit darf ich stolz und überglücklich meine Mountainbike Saison 2016 beenden. Ich freue mich jedoch jetzt schon auf die nächste Saison.

Ich möchte ganz herzlich meinem jb BRUNEX Felt Team, allen Sponsoren, dem Swiss Cycling Team, Edi Telser, dem Frauen MTB Nationalmannschafts Coach, meinen Verwandten, Bekannten, Freunden und natürlich meiner Familie DANKE sagen. Ohne Eure Unterstützung und Euren Glauben an mich, wäre dies nicht möglich gewesen.   

Sina