Überspringen zu Hauptinhalt

Defekt bremst Sina auf Weg zu erstem Weltcup-Podest

  • News

Ein platter Hinterreifen verhinderte den ersten Weltcup-Podestplatz von Sina im Cross-Country. Ausgerechnet im Heim-Rennen in Lenzerheide wurde die 24-Jährige knapp zwei Kilometer vor dem Ziel von einem Defekt ausgebremst. Am Ende musste sich die Zürcherin mit Rang 5 begnügen.

Zu diesem Zeitpunkt lag Sina mit 20 Sekunden Vorsprung an dritter Stelle. Stattdessen musste sie tatenlos mit ansehen, wie zwei Konkurrentinnen an ihr vorbeizogen. «Ich weiss nicht, wo ich mir den Platten geholt habe», so die sichtlich enttäuschte Olympia-Zweite und WM-Dritte, «so habe ich mir mein Heim-Rennen natürlich nicht vorgestellt.»

Nur dem schnellen Radwechsel ihrer Mechaniker war es zu verdanken, dass Sina noch in die Top 5 kam. «Das beste Weltcup-Resultat vor heimischem Publikum hätte mir auf jeden Fall sehr viel bedeutet, vor allem auf einer Strecke, die nicht perfekt auf mich zugeschnitten ist», resümierte Sina, «jetzt muss ich eben noch etwas auf mein erstes Weltcup-Podest warten.»

Die letzte Gelegenheit dafür bietet sich für Sina am letzten Weltcup-Wochenende der Saison vom 17. bis 19. September in Snowshoe im US-Bundesstaat West Virginia.

Foto: Benno Willeit

An den Anfang scrollen