Überspringen zu Hauptinhalt
Endlich Saisonstart Für Sina Frei

Endlich Saisonstart für Sina Frei

  • News

U23-Weltmeisterin Sina Frei fährt am Sonntag ihr erstes Rennen seit über neun Monaten. Die Zürcherin steigt beim Swiss Cup in Leukerbad in die Saison ein.

2019 war für Sina Frei ein unglaubliches Jahr: Die junge Zürcherin fuhr ihre erste Saison bei der Elite und gewann nicht nur zum vierten Mal in Folge den U23-EM-Titel, sondern sahnte auch an der Mountainbike-WM ab, holte Gold mit dem Team und im U23-Einzelrennen. Frei beendete die Saison auf dem siebten Platz im Gesamtweltcup und schwärmt: «Es war unglaublich, dass ich im ersten Jahr so viele tolle Resultate einfahren konnte.» Zum Jahresende wurde sie dann auch noch zur Newcomerin des Jahres (Best Talent) gewählt.

Nun wäre Frei, die am kommenden Samstag 23 Jahre alt wird, eigentlich schon mitten in der Weltcup-Saison. Doch die Coronakrise verhinderte bisher alle Rennen. Frei ist froh, im Rahmen des Swiss Bike Cups am Sonntag in Leukerbad endlich ihren Saisoneinstand geben zu können. «Während der Coronazeit habe ich hauptsächlich in Lenzerheide auf dem Mountainbike trainiert. Ich habe an meiner Technik und Koordination gefeilt. Letzte Woche habe ich ein Höhentrainingslager auf dem Berninapass mit der Nationalmannschaft beendet. Mein Fokus lag auf langen Grundlageneinheiten sowie Intensitäten. Das Training verlief gut und ich bin nun gespannt auf meinen Formstand.»

Die weitere Saisonplanung

Nach dem Rennen in Leukerbad geht es eine Woche später weiter nach Gränichen (AG), wo die Schweizermeisterschaften auf dem Programm stehen. Das klare Ziel nach dem Formtest im Wallis ist eine Medaille.

Wie die Saison anschliessend weitergeht, ist noch unklar. Die Weltcup-Rennen in Lenzerheide, Val di Sole und Les Gets wurden abgesagt. Auf dem Plan stehen momentan im Oktober noch der Doppel-Weltcup in Nove Mesto sowie die Weltmeisterschaften und Europameisterschaften.

Links

Swiss Bike Cup Leukerbad

An den Anfang scrollen