Überspringen zu Hauptinhalt

Solider Start in den Weltcup

Mit Rennen in Albstadt und Nove Mesto startete Sina an den vergangenen beiden Wochenenden in die Weltcup-Saison 2021. Mit Platz 10 in Albstadt und Rang 7 in Tschechien konnte sie sich dabei zweimal in den Top 10 platzieren.

Die Basis für die beiden soliden Leistungen bildete zweimal ein gutes Short-Track-Rennen, dank dem Sina jeweils von der ersten Reihe aus starten konnte . «Ich bin zufrieden mit dem Weltcupauftakt, habe aber sicher noch Luft nach oben», zog Sina Fazit. «Speziell in Albstadt hatte ich noch etwas Mühe mit dem Rhythmus, aber jetzt habe ich mich schon besser gefühlt», so Sina nach dem gestrigen Rennen in Nove Mesto. Dieses verkam nach heftigen Regenfällen zu einer regelrechten Schlammschlacht mit zahlreichen Stürzen.

Gewonnen wurden die beiden Rennen von der 21-jährigen Französin Loana Lecomte. Beste Schweizerin war jeweils Linda Indergand. 

Ihren nächsten Rennstart hat Sina Ende Mai an den Schweizermeisterschaften in Gstaad, anschliessend wird die Selektion von Swiss Cycling für die Olympischen Spiele in Tokio vorgenommen.

Foto: Specialized Factory Racing

An den Anfang scrollen