PROFFIX Swiss Bike Cup Solothurn

Dieses Wochenende fuhr ich mit meiner Familie an die Bike Days nach Solothurn, dort wurde das Dritte Rennen des PROFFIX Swiss Bike Cup ausgetragen. Kurz vor dem Start fing es an zu regnen. Wer die Strecke in Solothurn kennt, weiss genau, dass es ein sehr taktischer Rundkurs ist. Der Parcour führt zuerst auf einer langen Asphalt Strasse bis zum Aufstieg, welcher im Wald zum höchsten Punkt führt. Danach kommt eine schnelle Abfahrt bis man wieder auf dem Asphalt zum Schanzengraben fährt und das Ziel überquert. Die ersten drei Runden verlief das Rennen recht ruhig und die Spitze bildete eine Gruppe von sechs Fahrerinnen. In der zweit letzten Runde probierte ich am Aufstieg etwas Druck zu machen um die Gruppe zu verkleinern. Dies funktionierte auch und Jolanda Neff, Linda Indergand und ich gingen gemeinsam auf die letzte Runde. Am Aufstieg konnte ich eine kleine Lücke aufreissen, bei der langen Asphalt Passage merkte ich jedoch, dass Jolanda Neff dicht auf den Versen ist. Ich probierte alles um zuerst in den Schanzengarben einzubiegen, dies gelang mir. In der letzten Kurve, etwa 100 Meter vor dem Ziel, machte ich einen Fehler und verlor den Schlusssprint, Schade! Jedoch kann ich mit meiner Leistung mehr als zufrieden sein. Nun freue ich mich riesig, auf den ersten Weltcup, welcher in zwei Wochen in Nove Mesto ausgetragen wird.

Herzlichen Dank allen Sponsoren, Betreuern für die super Unterstützung. Auch ein grosses Dankeschön geht an alle Zuschauer die mich am Streckenrand lautstark angefeuert haben.

Sina