Strassenrundfahrt Setmana Ciclista Valenciana

  • News

Nach meiner längeren Verletzung freute ich mich riesig das erste Rennen zu bestreiten. So kam die Tour Setmana Ciclista Valencia für mich ideal als Vorbereitung für die Mountainbike Saison entgegen. Insgesamt waren vier Etappen zu absolvieren. Gestartet wurde mit einem Mannschaftzeitfahren, dies war eine neue Herausforderung für mich. Es hat mir sehr Spass gemacht und wir erreichten den guten 10. Rang. Ein Tag später war bereits die Königsetappe auf dem Programm. Der Rundkurs war leicht coupiert und hatte zwei Anstiege. Die letzten 10 Kilometer führten flach in Ziel. Das Rennen wurde bereits von Beginn an schnell und hektisch. Leider musste ich in der Mitte des zweiten Anstieges die erste Gruppe ziehen lassen. Mit dem Verfolgerfeld erreichte ich das Ziel auf Platz 35. In der dritten Etappe konnte ich mit der grossen Spitzengruppe mithalten, jedoch im Sprint hatte ich keine Change und positionierte mich auf Rang 36. Die letzte Etappe war auf einem verwinkeltem und flachen Rundkurs mit vielen Kreisverkehren. Zwischen durch gab es windige Phasen und einige Angriffe. In der letzten Runde wurde es sehr hektisch und schnell, sodass einige Stürze passierten. Drei Kilometer vor dem Ziel ging ich fast zu Boden, im letzten Moment konnte ich zusätzlich mit meinen Schuhen noch bremsen und ausweichen. Ich gab nicht auf und kämpfte ins Feld zurück. Schlussendlich klassierte ich mich auf Platz 30. Ich bin zufrieden mit meiner Leistung und konnte einige wertvolle Erfahrungen sammeln. Herzliche Gratulation den anderen Schweizerinnen, Linda Indergand, Corina Gantenbein, Lena Mettraux, Aline Seitz und Doris Schweizer. Zudem möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei Swiss Cycling und dem ganzen Staff für die super Betreuung bedanken.  

Sina